tropfen aus deiner hand in fremder umgebung, weigern sich ihren Duft auf meiner Haut zu entfalten, mir einen Hauch von dir in der nase, meinen sinnen zu gönnen...

zugleich das zu späte bewusstsein, wieder, erneut, ohne es zu wollen, alles zu forcieren.. es ist doch eh schon ein expresszug mit dem wir unterwegs sind, auch ohne mein zutun...

aber ich merke es stets zu spät

ich würd's so gern bremsen, nein nicht bremsen, nur einfach nicht unnötig anschubsen, was auch noch viel zu gelinde ausgedrückt ist!!!!!!

och mensch- 

1.11.07 23:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen